08.03.2017 00:00

Die Erbschaftssteuer für Betriebsvermögen ist neu geregelt, Impulsseminar mit LLR, am 8. März 2017, 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr

„Die Erbschaftssteuer für Betriebsvermögen ist neu geregelt -   Was ist zu erwarten? Was ist zu beachten? Was ist noch bis wann zu veranlassen?“ Ist-Situation, Herausforderungen, Erfahrungen, Praxisbeispiele


Zu Lebzeiten setzen sich Unternehmer mit großer Verve, Detailgenauigkeit und Fachkunde für den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens ein. Wenn es darum geht, diesen Erfolg und das dadurch gebildete Vermögen in die nächste Generation zu tragen, lässt der Elan häufig etwas nach. Niemand beschäftigt sich gerne mit der eigenen Endlichkeit und niemand mag so recht akzeptieren, dass der Eintritt des Erbfalls im Alter zwar wahrscheinlicher wird, aber auch in jungen Jahren nicht ausgeschlossen ist. Wenn für diese Fälle keine Vorkehrungen getroffen sind, kann das zu teils dramatischen Auswirkungen sowohl rechtliche als auch steuerliche Folgen für das Unternehmen und die Erben haben.

Das Bundesverfassungsgericht hat im Jahr 2014 das Erbschaftsrecht für Betriebe für verfassungswidrig erklärt. Nach Auffassung des Gerichtes war die erbschaftssteuerliche Privilegierung der Übertragung von Unternehmensvermögen ein Verstoß gegen den Gleichheitssatz. Das Gericht hatte dem Gesetzgeber daher aufgegeben, bis zum 30. Juni 2016 eine verfassungsgemäße Neuregelung zu schaffen.

Der Gesetzgeber hat, wenn auch nicht in der vom Bundesverfassungsgericht geforderten Frist, nun eine Reform des Erbschaftsteuerrechts bei Betriebsvermögen verabschiedet. Das Gesetz ist am 09.11.2016 in Kraft getreten.

Wegen der enormen Bedeutung für Unternehmer und Unternehmen haben wir dieses Thema und die Frage für wichtig gehalten, wie auf die Entscheidungen der Politik zu reagieren ist.

Wir freuen uns, aus dem Kreis unseren Netzwerkes Partner der Kanzlei für Wirtschaftsrecht LLR LegerlotzLaschet Rechtsanwälte mit Büros in Köln, Brüssel und Helsinki gewonnen zu haben, um mit Ihnen dieses Thema in einem Impulsseminar eingehend zu erörtern. Herr Rechtsanwalt Guido Theißen, Fachanwalt für Steuerrecht, und Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Remo Laschet werden in der Stoff für juristische Laien verständlich einführen, die Neuerungen erläutern und Anregungen geben, welche Maßnahmen in Bezug auf die neue Gesetzeslage gegebenenfalls erforderlich werden können.

Das Seminar soll den Teilnehmern veranschaulichen, wie sie schon heute die Zukunft ihres Vermögens aktiv gestalten können. Ein Überblick befähigt die Teilnehmer anhand ihrer persönlichen und betrieblichen Situation zu entscheiden, wie der Fortbestand des Unternehmens vor dem Hintergrund erbrechtlicher und erb- beziehungsweise erbschaftssteuerlicher Regelung sinnvoll gesichert werden kann.

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmer, Geschäftsführer, Experten, die sich über die Folgen erbrechtlicher und vor allem neuer steuerlicher Regelungen informieren und prüfen möchten, welche Auswirkungen sich für ihr Unternehmen daraus ergeben.

Über Fragen der Teilnehmer im Vorfeld würden wir uns sehr freuen. Die Referenten würden diese dann in Ihre Darstellung – natürlich anonymisiert und verallgemeinert aufnehmen: koeln@llr.de.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine angeregte Diskussion. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt das Datum der Anmeldung.

Bitte melden Sie sich online an.