News

22.05.2019
Cyber physische Systeme (CPS) in der Praxis erleben

mehr

16.05.2019
Neue Broschüre zu Fördermöglichkeiten im Bereich Life Sciences

mehr

14.05.2019
Staatssekretär Dr. Mark Speich beim Unternehmertreff

mehr

06.05.2019
zdi-Netzwerk Mülheim feiert 10-jähriges Bestehen

mehr

30.04.2019
Jürgen Schnitzmeier erweitert Geschäftsführung der ZENIT GmbH

mehr

15.04.2019 15:49

EU-Förderung bringt innovative KMU in außereuropäische Märkte


INNOWWIDE (Viability assessment of collaborative and INNOvative business solutions in WorldWIDE markets) heißt ein neues Förderprogramm der EU, das innovativen KMU und Start-ups Finanzmittel für die Durchführung von Viability Assessment-Projekten (VAPs) in außereuropäischen Märkten bereitstellt. Das Projekt soll die Ausweitung und Internationalisierung europäischer Unternehmen unterstützen.

Es wird 2019 zwei Aufrufe zur Beantragung von maximal sechsmonatigen Projekten geben. Die Projekte sind themenoffen und umfassen vorbereitende technische, marktbezogene, rechtliche und sozioökonomische Analysen und Aktivitäten, die die Realisierbarkeit der Implementierung internationaler, innovativer Unternehmenslösungen entlang globaler Wertschöpfungsketten validieren sollen. Die VAPs müssen in Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner durchgeführt werden, der für die Erstellung und Durchführung der VAP-Studien und Aktivitäten vor Ort beauftragt wird. Ziel ist es, die Machbarkeit von Internationalisierungsaktivitäten im jeweiligen Zielland zu prüfen.

Das Gesamtbudget beträgt 7,2 Mio. EUR; finanziert werden damit 120 VAP (60.000 EUR pro Projekt). Zielländer können sowohl Entwicklungsländer, große Schwellenländer (Brasilien, Russland, Indien, China, Mexiko) als auch Industrieländern sein, das Gesamtbudget ist zu gleichen Teilen für alle drei Kategorien reserviert.
Der erste, jetzt aktuelle Aufruf, startete am 1. April 2019, Deadline für eine Teilnahme ist der 31. Mai 2019.

Weitere Informationen

Kontakt:
ZENIT GmbH
Cornelia Schwizer
Telefon: 0208 30004 15
E-Mail senden