News

20.02.2019
Verzahnung von EU-Programmen: Wissenschaftsministerin stellt „Brückenbildung NRW“ vor

mehr

12.02.2019
Dr. Herbert Rath verstorben

mehr

11.02.2019
ZIM-Ausschreibung: gemeinsame F&E-Projekte von KMU aus Deutschland und Frankreich

mehr

06.02.2019
IVAM-Gemeinschaftsstand auf der W3 in Wetzlar

mehr

05.02.2019
Umfrage: Internationalisierung von KMU aus NRW

mehr

23.08.2018 07:59

NRW-Fördermittel für Digitalisierungsprojekte aufgestockt


Zur Beschleunigung der digitalen Entwicklung von KMU erweitert die Landesregierung ihr Förderprogramm „Mittelstand.innovativ!" um eine ergänzende Förderung für digitale Beratungsleistungen. Sie verdoppelt ihre Beratungshilfen in den kommenden drei Jahren auf insgesamt 21 Millionen Euro. Zudem hilft das Land bei der Finanzierung von Digitalisierungsvorhaben über die landeseigene NRW.BANK, die im Zusammenwirken mit den Sparkassen, Volks- und Geschäftsbanken einen neuen Digitalisierungskredit für die kleinen und mittleren Unternehmen anbietet. Die Initiative des Landes zielt auf die drei Bereiche Awareness, Beratung und Finanzierung ab.

Minister Pinkwart: „Die Studie belegt: Wir müssen vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. Notwendig sind flächendeckende Beratungs- und Förderangebote. Daran müssen wir gemeinsam mit Kammern, Fachverbänden, Banken und Wissenschaft arbeiten. Mit der Digitalisierungsinitiative der Landesregierung und dem neuen Digitalisierungskredit helfen wir dem Mittelstand, die Chancen der Digitalisierung auch durch die Qualifizierung der Mitarbeiter noch besser zu nutzen."
Quelle: NRW.BANK

Angebot
Die ZENIT GmbH bietet Beratungen im Bereich der Digitalisierung unter der Prämisse „Keine Beratung ohne Förderung“. Genutzt werden dafür neben dem Innovationsgutschein Digitalisierung der NRW-Landesregierung im Rahmen des Förderprogramms Mittelstand.innovativ!. das Projekt Innovation.NRW des Enterprise Europe Network und das Programm go digital des Bundeswirtschaftsministeriums. Alle drei fördern spannende Möglichkeiten der individuellen Beratung und sollten beim Weg in Industrie 4.0 eingeplant werden – von der Sensibilisierung über die Finanzierung und Förderung bis hin zur Beratung und Umsetzung.

Presseinformation der NRW.BANK

Kontakt:
ZENIT GmbH
Dr. Mark Kaspers
Telefon: 0208 30004 51
E-Mail senden