Das Netzwerk ZENIT e.V.

Das Netzwerk ZENIT e.V. ist die1984 gegründete Basis der ZENIT GmbH und ein Forum von Unternehmern für Unternehmer. Es entstand aus dem Engagement mittelständischer Akteure, ist einer der drei Gesellschafter der ZENIT GmbH und repräsentiert rund 180 vorrangig  technologieorientierte, in Nordrhein-Westfalen ansässige Unternehmen. Ziel war und ist es bis heute, diese zu begleiten und fit zu machen für die vielfältigen Anforderungen der sich stetig wandelnden Märkte.

Der Verein unterstützt die GmbH in ihrer Ausrichtung, die zentrale Rolle dabei spielen die Bedürfnisse der Vereinsmitglieder.

Engagiert sind nicht nur Unternehmen und Einrichtungen aus NRW oder Deutschland, sondern auch aus den Niederlanden, Frankreich oder Russland. Der Verein ist daher heute international ausgerichtet und baut die grenzüberschreitende Vernetzung und damit die Zukunftsfähigkeit seiner Mitglieder konsequent weiter aus.

Vorteile einer Mitgliedschaft

Mitglieder

  • haben direkte Einflussmöglichkeiten auf die Wirtschaftspolitik von Land, Bund und EU, Erstinformationen über neue Förderprogramme
  • erhalten Unterstützung bei Internationalisierungsvorhaben und enge Kontakte zu Unternehmerkollegen und Kreditwirtschaft
  • erhalten prioritär Informationen über neue technische Entwicklungen, Förderprogramme und Geschäftschancen in Europa
  • haben einen persönlichen Ansprechpartner in der ZENIT-Belegschaft
  • erhalten Vorzugspreise auf kostenpflichtige Leistungen und Veranstaltungen der ZENIT GmbH
  • sind gut vertreten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene und
  • haben direkten Einfluss auf die Themenfelder und strategische Ausrichtung der ZENIT GmbH
  • erhalten Förderung von unternehmensübergreifenden Kontakten und Erfahrungsaustausch innerhalb des Netzwerks

Veranstaltungen/Ausschreibungen

Der Verein greift aktuelle und visionäre Themen auf, die sich unter anderem in Veranstaltungen wiederfinden, die nicht unbedingt zum klassischen Spektrum der GmbH gehören müssen.

Ein exklusives Forum ist der `Unternehmertreff´. Etwa sechs Mal jährlich nutzen Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit des Dialogs mit dem Mittelstand. Orientierungspunkte für die Themenauswahl sind hier sowohl Trends, als auch aktuelle landes- oder bundespolitische Themen wie Digitalisierung, Kryptowährungen oder künstliche Intelligenz und Industrie 4.0.

Auch der „Innovationsdialog“ ist eine etablierte Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen Mitgliedsunternehmen anderen Vereinsmitgliedern ihre Türen öffnen. Im Rahmen der Veranstaltungen stellen sie zum Beispiel ihr Innovationsmanagement vor oder diskutieren über technologische und organisatorische Problemlösungen.

Seit 2000 zeichnete der Verein Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit dem rund alle zwei Jahre vergebenen Innovationspreis aus. Gewürdigt werden damit besonders innovative Lösungsansätze nordrhein-westfälischer Akteure. Die Ausschreibungsthemen variieren von allgemeinen bis hin zu sehr spezifischen Fragestellungen.